Wettbewerb für den Schweizer Beitrag, Prager Quadriennale 2019

 Pro Helvetia lädt zur Teilnahme am Wettbewerb für den Schweizer Beitrag an der «Ausstellung der Länder und Regionen» der 14. Prager Quadriennale (Quadrennial of Performance Design and Space) ein. Bewerben können sich Szenografinnen, bildende Künstler, Designerinnen, Architekten sowie Personen, die im Bereich Performance-Szenografie tätig sind.

Der Schweizer Beitrag, vorzugsweise das Ergebnis einer Teamarbeit aus verschiedenen Disziplinen, ist ein relevanter und aktueller Beitrag zum internationalen Diskurs über Szenografie («Performance Design») und zur szenografischen Praxis in der Schweiz. Er setzt den Schwerpunkt auf die Szenografie als bestimmendes Leitprinzip und weniger als Element im Dienst einer Dramaturgie, Inszenierung oder eines Konzepts.

Der Wettbewerb ist offen für Teams von Personen, die ihren Wohnsitz in der Schweiz haben und/oder in der Schweiz im Bereich visuelle Künste, Theater, Design, Architektur bzw. in verwandten Bereichen tätig sind. Es handelt sich um ein zweistufiges Auswahlverfahren mit einer ersten offenen Runde und einer zweiten Runde, für die drei Projekte weiterentwickelt und vertieft werden.

Die Ausschreibung finden Sie unter diesem Link:

Wettbewerb für den Schweizer Beitrag an der «Ausstellung der Länder und Regionen» der Prager Quadriennale 2019.

Abgabetermin für die erste Runde: 7. Januar 2018, Mitternacht.

Für Ihre Bewerbung benutzen Sie bitte ausschliesslich www.myprohelvetia.ch, das Gesuchsportal der Schweizer Kulturstiftung. Wir freuen uns auf zahlreiche Projekte!

Auskünfte: Rachele Giudici Legittimo, Projektleiterin,
Tel. +41 44 267 71 79, rgiudici@prohelvetia.ch